Blue Flower

Die meisten Einstellungen und Daten werden bei Outlook bei einem POP-Konto in der pst Datei gespeichert, aber eben nicht alle.

Die E-Mail-Kontendaten sind in der Registry abgelegt. Einfach folgenden Pfad
Outlook bis 2010 HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows Messaging Subsystem\Profiles\Outlook\
Ab 2013 HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\XX.0\Outlook\Profiles\Outlook. (XX ist die Versionsnummer 2013 -> 15, 2016 -> 16)

Die Regeln werden standarmässig in eine *.rwz Datei gespeichert.
Um nun die Regeln bei einer allfälligen Neuinstallation zur Verfügung zu haben, muss auch diese *.rwz Datei gesichert werden. Die Sicherung erfolgt direkt aus Outlook mit dem Menübefehl: “Extras/Regelassistent”. Dort die Schaltfläche: Optionen/Regeln exportieren anklicken.
Bei einer Neuinstallation diese Datei einfach wieder in das Ursprungsverzeichniss kopieren.

Neben der *.pst und der *.rwz Datei sollten ebenfalls die Dateien:

c:\Users\[USER]\AppData\Roaming\Microsoft\Outlook\
Outcmd.dat ( für Symbol - und Menüleisten )
*.fav Dateien ( für Verknüpfungen auf der Outlookleiste )
*.nk2 ( Nicknames für Autovervollständigen )
*.OTM (Programmierung wird meist in der VbaProject.OTM gesichert).

 Junk-Mail Blacklist und Whitelist Adressen müssen von Hand gesichert werden. rechte Maus auf eine Email-> Junk-Email->Junk-Email-Optionen. Beide Listen müssen einzeln in eine Textdatei exportiet werden.